Open SiteMaster (OSM) ist eine zentrale Server Software, die als “Zentrale” agiert, um Aufgaben zu koordinieren und Serialisierungsdaten zwischen Systemen auszutauschen. Durch Nutzung einer webbasierten Maschinenschnittstelle deckt OSM alle Aspekte der Serialisierung und Aggregation ab und ihre Bauweise ist speziell konzipiert, damit sie skalierbar und anpassbar ist für die spezifische Geschäftslogik und IT Umgebung.

osm

Wie es funktioniert: durch Straffung, Produktivität, Agilität

Mit der Möglichkeit, Prozessaufträge und Seriennummern im Voraus zu speichern, bietet OSM eine Netzwerk-Isolierung und macht – falls erforderlich – das Werk durch Fütterung und Arbeitsverteilung an die Verpackungslinien für Tage und Wochen autonom von der Produktion.

OSM 2.0 bietet eine leistungsstarke Kombination. Im Kern bietet OSM altbekannte Industrie-spezifische Erfahrung und anspruchsvolle allgemeine Funktionen. Am Rande beinhaltet sie offene, individualisierbare Skripte für höchste Flexibilität und Anpassung. Dank dieser einzigartigen Besonderheit hat OSM die eingebaute erweiterte Möglichkeit, eine Gruppe an Skripten zu betreiben, die entweder angepasst oder erstellt werden, um in die spezielle Geschäftslogik zu passen und mit der IT Umgebung verbunden werden zu können.

Durch ihre moderne Bauweise und exklusive Personalisierungsmöglichkeiten bietet OSM maximale Kontrolle, Skalierbarkeit und Vielseitigkeit für alles, was die Serialisierungsverwaltung benötigt.

Was es macht: Serialisierungsverwaltung vom Feinsten

  • Prozessauftrags-Archiv: OSM kann Prozessaufträge vom ERP System anfragen oder direkt erhalten, um diese vor Ort zu bearbeiten und zu verteilen.
  • Seriennummernverwaltung: Direkt aus der Schachtel heraus bietet OSM verschiedene Kennzeichnungstypen: SGTIN, SSCC und Kunden-Seriennummern, sowie Barcodes wie GS1 Anwendungsidentifizierer, chinesischer E-code, brasilianischer IUM, Data Matrix, etc. Darüber hinaus kann OSM Seriennummern in verschiedenster Weise verteilen: sequenziell, zufällig, vor-randomisiert oder gemischt. Es können auch Seriennummern für viele Lots gepuffert werden; aufgefüllt werden, wenn ein festgelegter Schwellenwert erreicht ist; Seriennummern auf Lot-Basis erhalten werden und sogar Nummern vor Ort generiert werden für die komplette Level 3 Netzwerkisolierung.
  • Serialisierungsberichte (EPCIS): Nach einer serialisierten Charge kann OSM verschiedene Berichte für alle Linien lokal speichern und anzeigen – Abgleich, Ausführung, Kontrolle, Charge, Audit – und diese zur Serialisierungsdatenbank oder zum gemeinsamen EPCIS Archiv bei Level 4 senden. Zusätzlich hat OSM die einzigartige Möglichkeit, als vorläufiges EPCIS Archiv innerhalb der Charge zu agieren für einen unterbrochenen Lauf oder Palettierungsraum.
  • Produktions-Masterdaten (Rezepte): Mit OSM können Produktionsparameter von der ERP, OSM Masterdaten oder einer Kombination aus beiden herstammen.
  • Zentraler Konfigurationspunkt: OSM kann die einzige Anlaufstelle für alle Linien-Setups sein – ein Lauf von Linie zu Linie ist nicht nötig. Sie können Rezepte erstellen; Chargen-Flusskonfigurationen aufbauen; verschiedene Läufe aufbauen; Rezepte Kunden oder Märkten zuteilen; Trigger festlegen; mehr Schritte zum Prozess hinzufügen (z.B. Palette, Versand); Berichtsformate auswählen; etc.

OSM: Hauptvorteile

  • Erlaubt webbasierten Zugriff durch eine unbegrenzte Anzahl an Benutzern von überall; kontrolliert sichtbaren Inhalt und Verfügbarkeit von Funktionen basierend auf Gruppenrollen und zugeteilten Rechten
  • Spart Zeit und limitiert Fehler mit einem zentralen Konfigurationspunkt auf Werksebene für alle Verpackungslinien, besonders derer, die unseren LineMaster nutzen
  • Passt sich ihrer Geschäftslogik an, da Aktionen und Trigger hinzugefügt oder geändert werden können und in komplett konfigurierbaren Arbeitsabläufen verwendet werden können (Nachbesserung Artikel oder komplette Charge, gestörte Abläufe, etc.)
  • Begrenzt die Anzahl an Kommunikationen mit dem gemeinsamen Serialisierungsserver und wechselt in Datenbesitz, indem die Produktionsdaten auf Werksebene behalten werden, bis alle Aktionen fertiggestellt sind (komplette Chargen-Nachbearbeitung, QA Muster, QA Genehmigung, etc.)
  • Ermöglicht Ihnen die Übernahme und Selbstständigkeit, dank der Flexibilität und Offenheit der personalisierbaren Skripts, die unter Phyton laufen und die kostenlos kopiert und angepasst werden können
  • Verknüpfbar mit jedem Level 2, 3 und 4 System, das Standardzugriff auf Daten ermöglicht oder dokumentierte API hat und/oder OSM Webservices nutzen kann – keine Abhängigkeit vom Anbieter!

OptelBridge: Vorteile offenes Skript  

Durch die bewährte Serialisierungserfahrung und fast drei Jahrzehnte an Arbeitserfahrung in Pharmaunternehmen, weiß Optel, wie wichtig Flexibilität in dieser Branche ist. Um maximale Personalisierung und Agilität in den Kontroll- oder Serialisierungslösungen bieten zu können, hat Optel das OptelBridge Konzept erschaffen, eine exklusive offene Skript Besonderheit, die Bestandteil der herausragenden OSM Fähigkeit ist, jeder und allen sehr einzigartigen Kundenprozesse und IT Umgebungen entgegenzukommen.

OptelBridge Skripte sind open-source (quelloffene) Dateien, die unbegrenzte Flexibilität und Skalierbarkeit ermöglichen, um OSM Funktionen und IT Anbindungen wie benötigt auszuweiten. Dadurch, dass in der Phyton Programmiersprache geschrieben ist, können die IT Experten alle Skripte erstellen, die benötigt werden, um OSM gemäß ihrer spezifischen Infrastruktur zu starten. Es gibt ein Skript pro Verbindung und eine unbegrenzte Anzahl von Verbindungen sind erlaubt, die es ermöglichen, so viele gemeinsame Archive zu verknüpfen, wie benötigt werden. Und das Beste ist, dass jedes Mal, wenn sich eine IT Schnittstelle ändert, nur das dazugehörige Skript aktualisiert werden muss, nicht das komplette System.

Innovative Technologie: Bequem erweiterbar und modular

Zusätzlich zu seiner leistungsstarken Bauweise, zusammengesetzt aus einem robusten Serialisierungsteil und einem flexiblen open-source Vorteil, kann OSM es ermöglichen, sogar noch mehr zu machen. Wenn z.B. zukünftig zusätzliche Schritte in den Serialisierungsprozess eingebaut werden sollen, können optional die nachfolgend aufgeführten Module gekauft werden, für Bedarf in bestimmten Bereichen:

  • Palettisierungsraum: Das Paletten Manager Modul für OSM wurde entworfen, um Schachteln zu verarbeiten, die von unterschiedlichen Linien für verschiedene Chargen und/oder Produkte kommen, das Konzept von unterbrochenen Abläufen oder virtuellen Paletten zu unterstützen. Dieses Modul arbeitet mit einer integrierten Chargen-Datenbank in OSM, welche manuelle oder automatisierte Paletten Aggregation ermöglicht und den Benutzern das Paletten Zusammenfassungs-Dashboard zeigt.
  • Lager: Das Handheld (HH) Manager Modul für OSM verbindet Handbediengeräte, die verschiedenste Lageraktionen ermöglichen, wie z.B. Etiketten drucken, QA Muster, Nacharbeit, Versand und Annahme. Die Module vereinen OSM mit WMS (Warehouse Management System), um die Daten einen Schritt näher am Kunden rückzuverfolgen.

Besondere Vorteile für Vertriebsleiter: Ein Alleinstellungsmerkmal

OSM bietet alle Besonderheiten und Möglichkeiten, die eine Marken- oder Generik-Arznei brauchen könnte, aber sie ist sogar noch überzeugender und angepasster an die Realität von Vertragsherstellern (CMOs) und Lohnverpackern.

CMOs handeln und interagieren mit vielen Kunden mit ihren eigenen Systemen und Methoden, um Prozessaufträge und Seriennummern für verschiedene Produkte und Märkte zu liefern. Erst einmal verpackt, müssen alle EPCIS Berichte von den CMOs an jeden Kunden zurückgegeben werden für deren EPCIS Archiv. Dies bedeutet verschiedene IT Verbindungen, extreme Transaktionen und eine Vielzahl an Ausnahmeregelungen.

Glücklicherweise ermöglicht die sehr flexible Eigenschaft von OSM den CMOs, mit so vielen Kunden zu arbeiten, wie benötigt – jeder mit seinem eigenen spezifischen Chargenablauf und verschiedenen IT Verbindungen (Open Skripts laufen durch OptelBridge) – und mit allen ERP und Serialisierungsservern auf dem Markt zusammenzuspielen.

OSM ist eine erstklassige Lösung für CMOs, mit der Fähigkeit, sowohl Werks- als auch Gemeinschaftsaktionen abzuarbeiten und/oder zu koordinieren.

 

 

Diese Seite weiterempfehlen